Viele 3D Designer kennen das Problem, vor allem in Architekturvisualisierungen. Die Szene ist erstellt und ausgeleuchtet, Fenster, Wände und Türen sind da, aber irgendwie wirkt alles ein wenig leblos oder leer.

Was fehlt sind kleine Gegenstände, Steine, Früchte, Menschen oder Möbel um den Raum bewohnt erscheinen zu lassen. Natürlich könnte man nun beginnen Stück für Stück diese Objekte selbst zu erzeugen, aber dies kostet Zeit und damit Geld.

Um diese Arbeiten zu vermeiden haben wir bei Formwerk 3D damit begonnen einfache kleine Objekte zum auffüllen von großen Szenen zu erstellen. Diese können erworben werden und den Grundstock Ihrer 3D Asset Bibliothek zu bilden.

Speichersparende Objekte statt riesiger Datenmengen

Neben der Arbeitszeit die während der Erstellung passender Assets benötigt wird ist es wichtig das die Objekte nur wenig die finale Renderzeit beanspruchen.


So ist ein hochauflösend 3d erfasstes Objekt leicht mehrere hundert Megabyte groß und verlängert die, für das Rendering erforderlich Zeit, erheblich. Um dies zu vermeiden retopologisieren wir die Objekte und backen die Details der hochaufgelösten Objekte in Normal Maps um während des renderings den Speicher nur minimal zu belasten


virtuelles Gebäck aus 3D Scans

Sei es eine Frühstücksszene oder die Visualisierung der neuen Küche, das Rendering wird lebendiger wenn auch Lebensmittel auf den Tellern liegen oder in Brotkörben.

Aus diesem Grund haben wir eine Reihe Brötchen 3D erfasst und zu Low Poly Objekten aufgearbeitet.

Diese können Sie direkt auf Sketchfab erwerben oder in unserem CGTRADER Store.

historische Möbel in 3D

Neben 3D Scans erstellen wir auch direkt nach Zeichnungen oder Einzelbildern. So haben wir nach historischen Abbildungen einen Satz dekorativer Möbel erstellt.

Diese Modelle wurden komplett am Rechner erstellt und anschliessend mit PBR (Physically based rendering) Texturen versehen. Diese lassen die Objekte bei geringster Speichernutzung photorealistisch erscheinen.



Sie können auch diese Objekte kostengünstig in unserem CGTRADER Store erwerben.

abstraktere Formen

Da wir konstant Objekte aus unterschiedlichsten Gründen 3D scannen fallen regelmäßig interessante Objekte an die eher selten zu finden sind.


Neben afrikanischen Masken digitalisieren wir auch andere dekorative Artikel für alle Gelegenheiten.


Wie zum Beispiel Weihnachten:



Diese Maske und die Weihnachtsmänner sind sowohl als Low Poly Variante für Renderings als auch für den 3D Druck nutzbar.

Unsere Assets im Netz:

Assets auf Anfrage

Sollten Sie bisher nicht das gefunden haben was sie suchen digitalieren wir gern für Sie gezielt Objekte die Sie für Ihre Projekte benötigen.

Weitere Objekte sind bereits und werden in Zukunft in unseren Bibliotheken veröffentlicht werden so das es sich durchaus lohnt ab und zu vorbeizuschauen.

Haben auch Sie interessen an 3D Druck, Scan oder digitalen Assets? Dann melden sie sich gern bei uns!